Suche
  • Astrid

Über Liebe, Freiheit und andere Spektakel

Aktualisiert: Mai 31


*Auf der Suche nach deiner Wahrheit.

Eine Reise nach Innen.*



Die Liebe,

die Freiheit,

das Leben,


alles wunderbar und einzigartig. Alles unendlich und unbezahlbar.

Nur wo und wie findet man sie? Und überhaupt, gibt es so etwas wie bedingsungslose Liebe und unendliche Freiheit, oder sind das nur schöne Vorstellungen in einer Welt voller Manipulation, Macht und Rachsucht?


Um das heraus zu finden, lass uns einen Blick in unser Inneres werfen...

Nur wenn du den Blick nach Innen richtest und in dir diese Werte fühlst und wahrlich erlebest, kann sich auch dein Außen, deine Umgebung, dein Alltagsleben danach formen.


Liebe, Freiheit oder Sicherheit (was auch immer das für jeden einzelnen bedeuten mag), sind für mich Geschenke, die jeder für sich selbst erfahren, erleben und entwickeln kann, wenn er/sie das möchte.



Freiheit hört sich im ersten Moment immer so prickeln, wild und unabhängig an. Das Bild des Weltenbummlers der sich vom Leben treiben lässt und unzählige Abenteuer erlebt erscheint mir hier immer.

Was ich auf meinen Reisen, bei denen ich mit sehr leichtem Gepäck und auch leichten Gedanken erfahren habe, war genau dieses Gefühl...

Man wird sich bewusst, dass alles möglich ist und das Leben wirklich für einen sorgt, wenn man sich dafür öffnet und vertraut.


Den Preis, den man jedoch für dieses unbeschreibliche Freiheitsgefühl bezhalt...es fehlt die Sicherheit...

Freiheit und Sicherheit ist für mich wie

Yin und Yang.

Tag und Nacht. Chaos und Ordnung.


Im Endeffekt gibt es das eine nicht ohne das andere. Du kannst frei sein und vertrauen und das in vollen Zügen genießen, wirst jedoch auch dankbar sein, wenn du am Abend in einem warmen Bett liegst und die Türe zusperren kannst...sodass es halt ein bisschen sicherer ist;)


Das Gefühl von Sicherheit ist schon auch fein, wenn mich das Leben jeodoch eines gelehrt hat, dann dass es diese 100 prozentige Sicherheit nicht gibt, zumindest nicht im Außen.

Wenn man sich am sichersten fühlt wartet hinter der nächsten Ecke die nächste Aufgabe, und das Leben ruft laut: „Hallo, du da...ja dich mein ich...hier bin ich, ich heiße Leben und hier das nächste Abenteur oder die nächste Herausforderung für dich...“

Es gibt soviele Variable und Faktoren die wir nicht in der Hand haben oder beeinflussen können, die uns plötzlich aus unserer gewohnten Routine rausreißen und uns an unsere Grenzen bringen.


Also könnte man das Leben ja auch einfach so nehmen wie es ist, als das was es ist:

eine bunte Reise mit Träumen, durch Irrgärten, vorbei an Kreuzungen, auf der Überholspur, abgeschossen vom Gegenverkehr, im Gänsemarsch, als Stillstand an der Ampel oder als Leerlauf wie beim Jojo...

...was als nächstes kommt ist ungewiss, aber auch ein wichtiger Puzzlestein auf der Landkarte deines Lebens.

Und je mehr du auf deinem Lebensweg voranschreitest, Erfahrungen sammelst und dein Lebenspuzzle beginnst zusammen zu bauen, desto mehr wirst du vielleicht merken, wie die Unsicherheiten im Außen dich weniger aus der Ruhe bringen, weil du die Sicherheit in dir findest. Einen ruhigen, friedlichen Ort an dem du immer ein Zuhause finden kannst, wenn du zweifelst und vieles fraglich ist....vielleicht kennst du diesen Ort schon, vielleicht auch nicht...

Wenn du dich öffnest für die Reise in dein Inneres ist die Möglichkeit jedenfalls sehr groß diesen Ort zu finden, der zugleich sicher und frei ist, der vereint, was dir das Außen nie vollkmmen bieten kann.


In einer Zeit, die voll ist von Unsicherheit, Irrglauben, Isolation und Angst vor deinem Nächsten wünsche ich mir nur, dass unsere Herzen offen bleiben bzw. immer wieder auf gehen, auch wenn sie sich von Zeit zu Zeit entscheidet eine Betonmauer als Schutz rundherum aufzubauen.

Vor allem aus Liebe zu uns selbst und den Menschen in unserem Leben.


Mit dieser Lebe, mit dieser Sicherheit und mit dieser Freiheit in dir kannst du dann im vollen Vertrauen in die Welt hinausgehen und den Sturm der da womöglich tobt begrüßen, beobachten und vorbei ziehen lassen.






Der tiefste Kern unsres Wesens ist Liebe, das spüre ich jetzt intensiver denn je, er ist rein und klar und kennt die Wahrheit genau. Und ich meine damit die wirkliche Wahrheit, die die man mit dem Herzen sieht und nicht eine geschönte, oberflächliche, zurecht frisierte Wahrheit.

Nur was tun, wenn dieser Kern und diese klare, innere Weisheit still und stumm ist? Oder hört man sie vielleicht nur nicht, weil im Außen alles so laut ist?...

Abwarten und Tee trinken, die Zeit machen lassen und vertrauen, dass es einfach wieder gut wird. Oder eh gut ist, und vielleicht immer gut war.


An Tagen wie diesen, wo du den Zugang zu deinem innersten Wesenskern vergeblich suchst, kann ich dir nur wünschen, dass du trotzdem auf der Spur bleibst, also auf der Suche nach ihm.

Er ist sowieso immer da, nur manchmal vergessen wir einfach, was unsere Wahrheit ist, weil es so selbstverständlich geworden ist, alles andere vorne an zu stellen. Alles andere von Außen, alles was laut ist und gierig nach Aufmerksamkeit schreit.




Wird es im Außen laut, dann darf es im Innen ganz still und leise werden.

Die Stille kannst du wundervoll als Quelle für neuen Antrieb, neue Klarheit, neue Ausrichtung und die Suche nach deinem inneren sicheren, freien, liebevollen Hafen nutzen.


Wo kannst du die Stille finden?

Am See, am Sternenhimmel, in den Augen deiner Kinder oder deines Liebsten, bei der Vogelfamilie die sich gegenseitig mit Würmern füttert oder beim Lauschen des Regens.

Egal, wo auch immer, was du dort siehst, hörst,empfindest und wahrnimmst, dass ist die Wahrheit von der ich hier spreche. Die ungeschönte, echte, reine, authentische Wahrheit, der es egal ist, was Zeitungen schreiben und Medien verkünden.

Es geht hier nicht darum etwas zu verdrängen, oder schön zu reden. Sondern lediglich darum, dass es an der Zeit ist, sich wieder daran zu erinnern, wer du im innersten wirklich bist, was dir Freude macht und dir Halt im Leben gibt, wenn die vermeintliche Sicherheit im Außen wegbricht.


Freiheit & Mut.

Liebe & Wahrheit.

Sicherheit & Vertrauen.



Ich wünsche dir von Herze, dass du den Lautsprecher dieser Stimme, die da ganz leise in dir deine Wahrheit spricht, wieder lauter drehst und von Zeit zu Zeit versuchst das zu tun was sie dir sagt.

Auch wenn es gegen die „Regeln“ verstößt oder nicht der Norm entspricht.

Auch wenn es Mut braucht und die Sicherheit in Frage stellt.

Auch wenn du Angst hast. Dahinter wartet Liebe.


Mag sein, dass dir dieser Text zu spirituell, zu exotisch oder zu abgedroschen vorkommt.

Es ist jedenfalls meine innere Wahrheit, heute am 28. Mai 2020.

Die Wahrheit einer Frau...

...die nicht weiß was morgen ist oder nächste Woche sein wird.

...die liebt frei zu sein und sich gleichzeitig nach Sicherheit sehnt.

...die schon oft dachte sicher zu sein und eines bessern belehrt wurde.

...die am Ende des freien Falls tatsächlich wieder festen Boden unter den Füßen hatte.

...die meistens frohen Mutes vorangeht und versucht, das beste aus den Aufgaben, die ihr das Leben stellt, zu machen und

...die ein Stimme im Innen ganz leise sprechen hört:


„Man sieht nur mit dem Herzen gut, das wesentliche ist für die Augen unsichtbar.




Danke, von Herzen

astrid



0 Ansichten

© 2019 in sanften Händen